Lebensende

Sprachlos und hilflos, so fühlen sich viele am Ende des Erdenlebens. Gerade in dieser schweren Zeit sind wir als Ihre Kirchengemeinde für Sie da. Wir stehen dem/der Sterbenden und seine/ihren Angehörigen in den letzten Lebenstagen bei.

Vor dem Tod begleiten wir Sie zum Beispiel durch einen

  • Besuch am Sterbebett und/oder
  • für eine letzte Feier des Abendmahls mit dem Sterbenden und seinen/ihren Angehörigen.

Direkt nach dem Tod und vor dem Abtransport des/der Verstorbenen

  • kommen wir gerne, um im Rahmen einer Aussegnung gemeinsam am Sterbebett Abschied zu nehmen und das Unfassbare in Gottes Hände zu legen.

Nach dem Tod nehmen wir uns Zeit für die Gestaltung und Vorbereitung der Trauerfeier. Wir treffen uns mit Ihnen, um die Trauerfeier und Beerdigung vorzubereiten. Wenden Sie sich gerne auch direkt an uns. Es muss nicht erst das Bestattungsinstitut sein, das uns benachrichtigt.Dabei können

  • Trauerfeier und Beerdigung (auch einer Urne) am gleichen Tag erfolgen
  • nur eine Trauerfeier erfolgen (beispielsweise, wenn der Körper danach eingeäschert wird)
  • eine Urnenbeisetzung ohne Trauerfeier erfolgen, wenn die Trauerfeier schon zu einem früheren Zeitpunkt stattgefunden hat.

Nach der Beerdigung

  • begleiten wir Sie auf Wunsch noch individuell ein Stück des Weges mit Gesprächen weiter.
  • haben Sie am Ewigkeitssonntag (der Sonntag vor dem 1. Advent) noch einmal Gelegenheit, sich in besonderer Form des Verstorbenen zu erinnern. An diesem Tag gedenken wir der Toten des vergangenen (Kirchen-)Jahres


Die Kontaktdaten der Pfarrerinnen und des Pfarramts finden Sie hier.